Details zum Seminar F18-3842-169

Titel: Kindesanhörung, Verfahrensbeistandschaft, Gebühren, Haftung
Zum Anmeldeformular
(Terminauswahl hier)
Dozent: Michael K. Wolff, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familien, Straf- und Verkehrsrecht, Essen
Zum Inhalt: Die Veranstaltung richtet sich an Rechtsanwälte.

Teil I

Das Wechselmodell - auch gegen den Willen eines Elternteils?

- Voraussetzungen für ein paritätisches Wechselmodell
- Rechtsprechung des BGH und der Obergerichte seit 2017 bis heute
- Kleiner Exkurs zum Unterhalt

Teil II

Die Kindesanhörung, §§ 159 FamFG

- Im Sorgerecht
- Im Umgangsrecht
- Ausgestaltung, Notwendigkeit
- Rechtsprechung des BVerfG und der Obergerichte

Teil III

Die Verfahrensbeistandschaft, § 158 FamFG

- Allgemeine Ausgestaltung und Rechtsprechung des BVerfG, des BGH und der Obergerichte
- Aktuelle Besonderheiten wie: Verfassungsbeschwerde des Verfahrensbeistandes, Dolmetscherkosten, Zurückverweisung, etc.

Teil IV

Umgang, Umgangsausschluss, Vollstreckung und Vollstreckbarkeit, Umgangspflegschaft, Umgangsbegleitung, Kostentragung

- Welche Möglichkeiten ergeben sich für die Praxis
- Worauf ist bei der Vollstreckbarkeit eines Titels aus anwaltlicher Sicht zu achten

Teil V

Beratungs- und Verfahrenskostenhilfe in Kindschaftssachen

- Beratung durch das Jugendamt; Fragen der Mutwilligkeit
- VKH-Nachprüfungsverfahren
- Widerruf der Bewilligung der Verfahrenskostenhilfe
- Anwaltliche Sorgfaltspflichten

Teil VI

Exkurs zum Schluss

- Haftung und Interessekollision im Rahmen des Verbots der Wahrnehmung widerstreitender Interessen, § 43 a Abs. 4 BRAO, § 3 BORA, § 356 StGB

Gebühr: Seminardauer 5 Std. eff. - € 169,- zzgl. USt.

Neuer § 15 FAO: Wg. der Erhöhung auf 15 Std. Pflichtfortbildung bieten wir Ihnen rechtsspezifische Blöcke (großteils) mit je 2 oder 3 eigenständigen 5 Std.-Seminaren, s. Links hinter dem gewünschten Termin.
Termine: Derzeit keine aktuellen Termine vorhanden