Details zum Seminar F19-4073-169

Titel: Möglichkeiten der Einflussnahme im Strafverfahren und Abwehr von Manipulationsstrategien anderer Verfahrensbeteiligter
Zum Anmeldeformular
(Terminauswahl hier)
Dozent: Jeanette Goslar, Ass. jur. und Neurowissenschaftlerin, Hamburg
Zum Inhalt: - Beeinflussung bewusst und unbewusst von Verfahrensbeteiligten im Strafverfahren
- Informationsverarbeitung in der strafrechtlichen Hauptverhandlung
- Gehirngerechte Entscheidungsvorbereitung im Strafverfahren
- Priming in strafrechtlichen Zwischenverfahren
- Stellungnahmen im Strafverfahren effektiv gestalten
- Argumentieren mit dem limbischen System in der mündlichen Strafverhandlung
- Die Wahrheitsillusion im strafrechtlichen Verfahren
- Fragen als Manipulationsstrategie im Strafverfahren
- Lügen aus Sicht unseres Gehirns? Ein Grundproblem des Strafrechts
- Strafgerichtliche Entscheidungsprozesse beeinflussen
- Plädoyers durch Aufmerksamkeitslenkung wirkungsvoll gestalten
Gebühr: Seminardauer 5 Std. eff.
€ 169,- zzgl. USt.

Unsere Leistungen:
• Ausführliches Skriptum in gebundener Form
• Fortbildungsurkunde (soweit gekz. nach § 15 FAO, siehe AGB)
Tagungsgetränke


Neuer § 15 FAO: Wg. der Erhöhung auf 15 Std. Pflichtfortbildung bieten wir Ihnen rechtsspezifische Blöcke (großteils) mit je 2 oder 3 eigenständigen 5 Std.-Seminaren, s. Links hinter dem gewünschten Termin.
Termine: Derzeit keine aktuellen Termine vorhanden