Details zum Seminar F18-3843-169

Titel: Was der Familienrechtler über das Strafrecht wissen muss - Parteiverrat, Unterhaltspflichtverletzung, Phänomen „Stalking“
Zum Anmeldeformular
(Terminauswahl hier)
Dozent: Michael K. Wolff, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familien, Straf- und Verkehrsrecht, Essen
Zum Inhalt: Die Veranstaltung richtet sich an Rechtsanwälte.

Teil I

Die Ethik der Strafverteidigung, Grundzüge und Grundverständnis in der Stellung des Verteidigers in der Rechtsprechung des BVerfG

Teil II

Parteiverrat, die Haftung im Rahmen des Verbots der Wahrnehmung widerstreitender Interessen, § 43 a Abs. 4 BRAO, § 3 BORA, § 356 StGB

Teil III

Exkurs
- Verfahrenskostenhilfe
- Verfahrenskostenhilfe-Nachprüfungsverfahren
- Anwaltliche Sorgfaltspflichten

Teil IV

Falsche Versicherung an Eides Statt, § 156 StGB

Teil V

Verleitung zur Falschaussage, § 160 StGB

Teil VI

- Vortäuschen einer Straftat, § 145 d StGB
- Falsche Verdächtigung, § 164 StGB
- Haus- und Familiendiebstahl, § 247 StGB
- Stalking, § 238 StGB
- Strafbarkeit nach dem Gewaltschutzgesetz, §§ 1 ff. GewSchG
- Effektivität aus Sicht des Familien- und Strafrechts

Teil VII

- Entziehung Minderjähriger, § 235 StGB
- Überschreiten von Besuchs- und Umgangszeiten
- Eigenmächtiges Verhalten in der ersten Trennungsphase
- Verletzung der Unterhaltspflicht, § 170 StGB

Gebühr: Seminardauer 5 Std. eff.
€ 169,- zzgl. USt. / bei Einwilligung zur weiteren Newsletter-Übersendung € 149,00 zzgl. USt.

Unsere Leistungen:
• Ausführliches Skriptum in gebundener Form
• Fortbildungsurkunde (soweit gekz. nach § 15 FAO, siehe AGB)
Tagungsgetränke


Neuer § 15 FAO: Wg. der Erhöhung auf 15 Std. Pflichtfortbildung bieten wir Ihnen rechtsspezifische Blöcke (großteils) mit je 2 oder 3 eigenständigen 5 Std.-Seminaren, s. Links hinter dem gewünschten Termin.
Termine: Derzeit keine aktuellen Termine vorhanden